Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Katze Science ClipKatze Science Clip
Weiter
SchließenFrage schließen
Spinner

Kernphysikerin Lise Meitner: Pionierin und Vorbild - Universität Wien

Heute sind zwei Drittel der Studierenden an der Universität Wien weiblich. Doch das war nicht immer so. Frauen durften in Österreich-Ungarn erst ab 1897 studieren. Vorher gab es viele Argumente dagegen: Frauen seien biologisch nicht in der Lage, wissenschaftlich zu arbeiten oder ihr Gehirn sei zu klein. Die Historikerin Claudia Kraft, die Journalistin Tanja Traxler (u.a. Autorin von „Lise Meitner - Pionierin des Atomzeitalters") und die Physikerin Karin Hain geben am Beispiel der Kernphysikerin Lise Meitner, die 1905 an der Uni Wien promovierte, einen Einblick in die Geschichte des "Frauenstudiums" an der Uni Wien sowie aktuelle Herausforderungen.

Eingereicht von:
Universität Wien