Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Katze Science ClipKatze Science Clip
Weiter
SchließenFrage schließen
Spinner

Naturverträglicher Verteilnetzausbau - wie kann das gelingen? - Fast Forward Science

Im Zuge der Energiewende wird immer mehr Strom dezentral aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt. In manchen Regionen reicht die aktuelle Leitungskapazität der Verteilnetze für die Aufnahme des zusätzlichen Stroms - vorrangig aus Photovoltaik- und Windenergieanlagen – nicht aus. Dies kann zu Engpässen im Netz führen und macht an diesen Stellen einen Um- und Ausbau des Verteilnetzes erforderlich. Die Anpassung der Netzinfrastruktur an die neuen Herausforderungen ist eine Kernaufgabe der Energiewende. Der Netzausbau kann aber negative Auswirkungen auf Natur und Umwelt haben, z.B. durch Vogelkollisionen an Freileitungen und durch Verringerung der Bodenschutzfunktionen bei Erdkabeln. Durch frühzeitigen Einbezug von örtlichen Naturschützerinnen und Naturschützern sowie durch sorgfältige Planung können die Folgen auf Natur und Arten reduziert und in einigen Fällen sogar vermieden werden. Wie solche Maßnahmen aussehen, zeigt diese Einreichung beim Fast Forward Science Videowettbewerb.

Eingereicht von:
Fast Forward Science

Frage / Kommentar

Frage / Kommentar
Katze Fragen Kommentare